Rennrad Training Wald Berg auffahrt

(Deutsch) Die Muskeln schlagen zurück – Ein übergewichtiger Rennradfahrer

click below for reading the post For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Die Muskeln schlagen zurück 

Zwei Wochen nach meinem letzten Post liege ich nun auf dem Sofa und habe mich voller Eifer in das Übertraining gefahren. Dreimal Krafttraining, k3 Abwandlung, in der Woche scheint Zuviel. Gepaart mit 1000+ Kilometern und irgendetwas mit 15000 Höhenmetern. Nicht viel wenn man Fit ist. 

Schmerzen zittrige Muskeln der Kreislauf spinnt ein wenig aber gut es ist Sonntag. Sonntag wurde nach meiner nicht existente Karriere als Fußballspieler und nach dem zu regen verkehr auf den Radwegen meiner alten Heimat aus dem Kalender gestrichen. 

Daher nicht wild. 

Um mich sonntags wohl zu fühlen musste ich mit den ersten Sonnenstrahlen das haus verlassen. Wer mag das freiwillig machen? 

Ich mag das gerne! Früh mit den ersten Sinne strahlen Los und Nachmittag vor der Hauptverkehrszeit wieder Zuhause sein. Die besten Natureindrücke bekommt man so kostenlos und ohne lästigen Verkehr. 

Aber mittlerweile bin ich beim dritten Tag ohne Belastung. Trägheit Müdigkeit und teilweise Schweißausbrüche halten meine Gedanken auf Trapp. Die Oberschenkel Schmerzen noch immer… Übertraining? Ich hoffe nicht. 

Da ich meinen R-R (Deutsch N-N)  Herz Intervall täglich Messe. Kann ich auch messbar meine schlechte Konstitution nachvollziehen. So schlechte Werte habe ich schon lange nicht mehr gesehen. 

Pause Pause Pause … 

… 

4 Tage nach dem letzten Radfahren. Was ein MTB Ride mit meiner Frau war. Die killt mich noch 😂 sie E-Bike ich Hard-tail Stahlrahmen. Wird mein Kreislauf wieder stabiler. Die morgendliche HRV Messung. Zeigt wieder fast Normal Werte an. Allerdings habe ich noch starke Spannung /hohen Tonus in den Muskeln. Nach der Studie von Doc. Müller-Wohlfahrts Buch achte ich auch sehr darauf. 

Also nochmal Pause. Jedoch bin ich froh dass es kein “Wirkliches Übertraining” ist. Puhh Glück gehabt. 

Sehr erfreulich ist auch das die Leistungsanalyse von Suunto. Mit meinen gefühlten Zustand übereinstimmt. 

CTL, ATL und TSB stimmen zu 100% mit meinem Empfinden überein. Das obwohl ich keine moderne WearOS Uhr besitze! Sondern eine Ambit3 Peak ↗ in Verbindung mit einem Polar H9 Herzfrequenzsensor ( ANT+ und Bluetooth fähig) *amazon-link ↗

(wer den ultimativen Herzfrequenzsensor sucht ist mit dem POLAR H10 *Amazon-link ↗ bestens bedient)

Gefällt mir sehr gut auch wenn Suunto seine Leistung-Analyse abgespeckt hat. Movescount war der Hammer im Vergleich zu Suunto App. 

Am Fünften Tag scheint alles wieder auf Normal mein Kopf sagt: Fahr! Geh doch Fahren. Jedoch machen meine Beine noch nicht wieder das was sie tun sollen. Selbst bei meiner Täglichen Gartentour bei der ich so locker mal 50 Höhenmeter absolviere sind die beine schwer… paar tage pause noch … besser ist das!  

Vielleicht ein lockeres Ga1 morgen 😀

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *