SINTERSTUFEN-Wanderung Weißenohe – Lillachtal – Lillachquelle – Lilling

Reading Time: 3 minutes

Eine Natursensation im Naturpark Fränkische Schweiz. Sind die Sinterstufen oder auch Sinterterrassen. Es ist wirklich eines der schönsten täler das ich bis dato in der Fränkischen Schweiz sehen durfte. Die Lillach prägt das Tal auf besondere Art und Weise und macht es zu einem hochwertigen Biotop das auch als Naturdenkmal, Schutzgebiet eingetragen und gekennzeichnet wurde.

Im Frühjahr bis hinein in den Herbst gibt es die einmalige möglichkeit über 120 Schmetterlingsarten, Wasseramseln ( Rote Liste ), Käfer, Feuersalamander und Zweigestreifte Quelljungfern zu beobachten. Die Wasseramseln durfte ich bereits im Herbst selbst beobachten!

Der Weg verfügt über Zahlreiche Tische und Bänke um Brotzeit und oder Pausen zu machen. Der Weg ist gut geeignet für Kinder.  Jedoch nur bis zur Hälfte mit Kinderwagen begehbar.

Wer trotz Kinderwagen oder Rollstuhl zur Lillachquelle möchte kann dies von Lillling aus. Bis zur Quelle befinden sich keine Barrieren. (Bilder in diesem Beitrag sind von Lilling zu Lillachquelle)

Sinterstufen Sintertreppen Fraenkische Schweiz Weisenohe Lillachtal lillachtalquelle ausflug wandern 2 845x475 - SINTERSTUFEN-Wanderung Weißenohe - Lillachtal - Lillachquelle - Lilling

Die entstehung der Sinterstufen in der Fränkischen Schweiz:

…“Sinterstufen, auch Sinterterrassen sind Ablagerungen von porösem Kalktuff oder dicht geschichtetem Kalksinter in einem Bach oder fließenden Gewässer und bilden sich im Gegensatz zu Tropfsteinen relativ schnell. Größere Sinterstufen sind beispielsweise im Gebiet der Plitvicer Seen oder in Pamukkale vorhanden.

An ins Wasser gefallenen Ästen, Steinen und Zweigen bilden sich zuerst kleine Ablagerungen und über die Zeit dann immer größere Barrieren im Bachlauf. Diese Barrieren entwickeln sich im Laufe der Zeit zu kleineren Becken, die sich als Sinterstufen markieren und das Wasser kaskadenartig aufstauen. Die Stufen sind meist Bildungen innerhalb des Quartär….“

Quelle Wikipedia 

Der Wegverlauf zur Lillachquelle:

Wanderparkplatz am Bahnhof direkt am Ortseingang B2 befindet sich ein Parkplatz

oder weiter in der Ortsmitte an der Dorfhauser Straße 46, 91376 Weisenohe.

Entlang der Lillach geht es in das Weitläufige Lillachtal. Vorbei an einer kleine Weiherkette schlängelt sich der gut ausgebaute beschilderte Schotterweg vorbei an den Sinterstufen bis hin zur Lillachquelle. Diese strecke dauert ca. 2 Stunden ohne Pause. Der Weg ist durchgehend Beschildert.

Wer noch Luft nach oben hat kann ab der Lillachquelle weiter nach Lilling besonder interessant zur Kirschblüte oder ab der Lillachquelle weiter auf dem Wanderweg „Frankenweg“.

 

 

Wanderkarte für die Fränkische Schweiz                      

auf AMAZON Kaufen (komplette Auswahl)                   

 

oder die Fritsch Wanderkarte für das Gebiet kaufen

 

Sinterstufen Sintertreppen Fraenkische Schweiz Weisenohe Lillachtal lillachtalquelle ausflug wandern 1 240x300 - SINTERSTUFEN-Wanderung Weißenohe - Lillachtal - Lillachquelle - Lilling

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.