>

DIY Fotorucksack _ Alternative zu Lowepro, Tasmanian Tiger TT, Montana, Cullmann, Crumpler und CO

Reading Time: 3 minutes

US ASSAULT II large – MOD  OBSERVER- DIY Outdoor Fotorucksack

Alternativen zu Lowepro, Tasmanian Tiger TT, Montana, Cullmann, Crumpler und CO.
 
Auf der suche nach einem neuen Fotografie – Rucksack fand ich lediglich teure Modelle wie zB den Lowepro AW II – Lowepro Trekker -Vertex etc.  und welche Firmen es da noch so gibt.

 

Also muss etwas Einfall reiches her!!!! MOD und MYOG muss her! Da es sich um einen Rucksack für die Wildlife – Landscape – Natur – Photography handeln soll / sollte liegt eine Militärische Lösung nicht fern und ist nicht ausgeschlossen.

Durch das 5 Farb Flecktarn muster werden Flecken durch ablegen des Rucksäcken nahezu unsichtbar! Den Rucksack gibt es jedoch in Fast sämtliche Farben z.B. in Schwarz oder Rot somit wäre er auch People Fotografen tauglich 😉  

 

Nach Recherche und einigen tagen im World Wide Web wurde ich fündig. So einfach wie genial die Maße stimmen bis auf einen Zentimeter genau! 😀 Was für eine Freude war es für mich.

Ein US Assault II der ja bereits jetzt ein Evergreen ist, und ein Fotografie Aufnahme System  eines B&W International Kunststoffkoffers  WOW

So einfach ist das!

Der US Assault II Large 36 Liter ( Die angaben gibt es von 36- 50 Litern, dürften alle gleich sein … ) hat ein maß von 48 x 30 x 30 cm und das Fotografie Facheinteilung von B&W international

43 x30x12,5 cm. IT fits !!! Ein paar velcro streifen von 3M halten das ganze im US Asssault II fest am platz und machen es sehr flexibel. Rein und Rausnehmen ist dadurch gar kein Thema mehr.

 

Einkaufsliste :( Alternativer Beckengurt )

 
DIY FOTORUCKSACK _US Assault Osberver Version Large 36 Liter 50_0001_Observer Tasmanian tiger

Daniel

Aufgewachsen im Südlichen Steigerwald bin ich schon immer der Natur verbunden. Von Hügeln zu den Bergen hieß es dann in meinem Werdegang. Wenn es die Zeit zulässt befinde ich mich in den Bergen. Meist jedoch zu Fuß, Rennrad oder Mountainbike im Südlichen Steigerwald unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.